Luftkurort
Geschichte
Quiz
Landkarte
externer Link
Verkehrs- und Heimatverein Espenschied

Homepage

Email

Luftkurort Espenschied

Postkarte von Espenschied


Der Höhenluftkurort Espenschied bietet sich sowohl zu Tagesausflügen als auch zu Kurz- und Wochenendurlauben sowie längeren Erholungsaufenthalten an. Hier vereinigen sich absolute Entspannung im heilsamen Höhenluftkurort mit der Möglichkeit kulturelle Höhepunkte der weltbekannten Rheingegend zu vereinigen.

Der Verkehrs- und Heimatverein Espenschied e.V. hat eine eigene Internetpräsenz (www.luftkurort-espenschied.de) die aktuelle Termine und wissenswerte Informationen zum Luftkurort Espenschied präsentiert.
Auch der WispertalSteig verfügt über eine eigene Internetpräsenz (www.wispertalsteig.de) auf der aktuelle Termine und weiterführende Informationen zu entnehmen sind.


Der Luftkurort zum Aufatmen

Der Höhenluftkurort Espenschied liegt wie eine Sonnenterasse 450 Meter ü.M. in reizvoller, heilklimatisch günstiger Südhanglage im Naturpark Rheingau-Taunus. Der Rheingau zählt neben seiner international bekannten Wein- und Kulturlandschaft auch zur waldreichsten Region Hessens.
Eines der Wahrzeichen Espenschieds ist die barocke St. Nickolaus Kirche, die 1652 erbaut und 1749 erweitert wurde. Ihr Zwiebelturm ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen von Espenschied.
Der Ort Espenschied wurde erstmals 1187 durch den Erzbischof Konrad von Mainz in einem Ortsverzeichnis urkundlich erwähnt und ist somit älter als z.B. die Bundeshauptstadt Berlin.
Der in 800 Jahren gewachsene Kern des Dorfes bildet heute noch den Mittelpunkt des Lebens. Hier trifft man sich an lauen Spätsommerabenden und läßt den Tag bei interessanten Gesprächen und - vielleicht - einem guten Glas Wein ausklingen.
Den dörflich, familiären Charakter hat sich Espenschied bis heute bewahrt. Dies ist ein Garant für die schnelle Integration von Gästen in das dörfliche Geschehen.
Durch seine wunderschöne Lage, umgeben vom Taunuswald, aber dennoch nur 15 Kilometer vom Rhein entfernt, bietet sich Espenschied als ideales Urlaubs- und Naherholungsziel an. Neben den weltberühmten Sehenwürdigkeiten entlang des Rheins mit seinen Burgen und Ruinen laden der Wald und die gute Luft zu Wanderungen ein, auf denen auch Kinder auf Ihre Kosten kommen.

Die Sonnenterasse des Wispertals

Der Erholungsort Espenschied ist seit 1974 ein „staatlich anerkannter Luftkurort“.
Durch die langgestreckten bewaldeten Höhenzüge werden die rauhen Nordwinde ferngehalten. Die milden Südwestströme hingegen erreichen das Dorf und seine Umgebung ungehindert, was zum gesunden Heilklima beiträgt.
Überdurchschnittliche Tagestemperaturen, geringe Niederschläge, viele Sonnenstunden und nebelfreie Herbsttage machen Espenschied zur Sonnenterasse des Wispertales.

Das Wanderparadies im Rheingau (WispertalSteig)

50 km gut markierte, leicht begehbare Spazier- und Wanderwege mit Ruhebänken an den landschaftlich reizvollsten Stellen sowie Schutzhütten an den Hauptwanderwegen führen in alle Richtungen und über Rundwege wieder nach Espenschied zurück.
Besonders in den vier naheliegenden romantischen Tälern, dem Wispertal, dem Herzbachtal, dem Werkerbachtal sowie dem Ernstbachtal atmet der Wanderer den Hauch unverdorbener Natur ein.

Der neu geschaffene "WispertalSteig in Stille wanderbar" läd zu einem erholsamen Wandererlebnis ein.
Zwischen Espenschied und der Wisper kann der Wanderer auf ca. 15 km verträumte Nebenbäche der Wisper, stille Wälder und luftige Höhen mit weiten Ausblicken erkunden. Augen, Ohren, Nase und Füße leiten zugleich Eindrücke der seltenen Art an das Innere im Wanderer, es entsteht ein besonderes Wohlempfinden.
Die Farben und Gerüche des Waldes wechseln im Jahreskreis gleich bleiben die hohe Luftqualität, die gute Qualität der Fließgewässer und die Stille.
Bei den Sparziergängen bieten sich dem Wanderer immer wieder herrliche Ausblicke auf idyllische Taunuslandschaften, die die Hektik und Sorgen des Alltags vergessen lassen.
Akutelle Informationen zum WispertalSteig finden sie hier.

Sehenswürdigkeiten überall

Espenschied ist Ausgangspunkt für viele interessante Ausflüge. Rheinabwärts Richtung Koblenz lockt die sagenumwogene Loreley. Ganz in der Nähe liegt das Kloster Schönau, welches im Jahre 1117 als Benediktinerkloster errichtet wurde.
Das 900-jährige Lorch am Rhein überrascht mit historischen Gebäuden, romantischen Gassen, wertvollen Skulpturen und sehenswerten Kirchen.
Im nahen Rüdesheim locken internationale Weinfröhlichkeit und Geselligkeit sowie - hoch über dem Rhein - das monumentale Denkmal der Germania mit Ausblickblick über die Region.
Schloß Johannisberg, Schloß Vollrads und Kloster Eberbach sind Zeugen der weltbekannten Weinkulturellen Tradition der gesamten Region.
Empfehlenswert ist auch eine Dampferfahrt auf dem Rhein, vorbei an den sagenumwobenen Burgen und Ruinen, die noch heute die steilen Flanken des Rheintals beherrschen.


Copyright © Andreas Espenschied 1998-2010 webmaster@espenschied.com